Container 1

Schokolade - Liebe die auf der Zunge zergeht

cupcake

Drei Dinge: Die Liebe zur Schokolade, die Erinnerung an die Zeit, als man in Konditoreien noch Bruch-Schokolade kaufen konnte und die Lust, neue Schokoladen-Kombinationen zu kreieren. Sie waren die treibende Kraft, im Oktober 2003 die Chocolaterie Amelie in Partenkirchen zu eröffnen. Schon bald erwies sich unser Konzept, nur die besten Rohstoffe in Handarbeit zu individuellen Schokoladenkreationen zu verarbeiten als Erfolg und 2007 wurde die Chocolaterie Amelie von der Zeitschrift "Der Feinschmecker" ausgezeichnet.
Nach dem Bau einer neuen Verkaufsfiliale in der Fußgängerzone im Ortsteil Garmisch im Mai 2008 wurde dann die Produktionsstätte zu klein und ein Umzug stand an. Seit September 2009 nun dürfen wir Sie auch in der historischen Ludwigstraße von Partenkirchen begrüßen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

v.l.n.r. Franz, Irene und Linus Kässer

Unser Schokoladen-Kreativ-Team

cupcake
  • Linus Kässer

    Linus Kässer

    Konditormeister / Chocolatier
  • Steffi

    Steffi

    Konditorin / Chocolatier
  • Santina

    Santina

    Konditorin / Chocolatier
  • Magdalena

    Magdalena

    Konditorin / Chocolatier
  • Antonia

    Antonia

    Konditorin / Chocolatier
  • Irene und Franz Kässer

    Irene und Franz Kässer

    Senior-Chefs
  • Santina, Antonia, Magdalena, Linus und Steffi

    Santina, Antonia, Magdalena, Linus und Steffi

    "Produktmanager"
  • Schokolade in seiner Vielfalt

    Schokolade in seiner Vielfalt

    Unsere Passion

Schokolade - Die Ursprünge

Götterspeise
cupcake

600 v. Chr. "Götterspeise

- so lautete die Übersetzung der botanischen Bezeichnung "Theobroma Cacao".
Bereits 600 v.Chr. überlieferten die Mayas in ihren Märchen, dass allein die Götter würdig seien, die Früchte des Kakaobaumes zu genießen.
Als unsere Zeitrechnung begann, war Kakao bereits so beliebt und begehrt, dass er nicht nur als Nahrung, sondern auch als Zahlungsmittel diente.

1521

Als 1521 Mexiko erobert wurde, staunte man nicht schlecht, als man herausfand, dass sich hinter "Montezumas Schatz" ein gewaltiger Vorrat an Kakaobohnen verbarg!

... bis heute

Der Siegeszug der Schokolade ist bis heute ungebremst. Schon Goethe, Schiller und auch Casanova waren von seiner positiven Wirkung überzeugt. Heute ist seine aphrodisierende Wirkung, aber auch die Fähigkeit bestimmten Herzkrankheiten vorzubeugen, wissenschaftlich untermauert!

Bildergalerie

cupcake